Entwässerungs­rinne Fer­ro Magna

  • Ver­bin­der­lo­se Schwerlastentwässerungsrinne.
  • begeh- und befahrbar.

Details

Auf­grund ihrer robus­ten Kon­struk­ti­on, basie­rend auf der Kom­bi­na­ti­on von feu­er­ver­zink­tem Stahl bzw. Edel­stahl mit einem Hoch­­­leis­­tungs-Kunst­­­stoff, kom­pen­siert die Schwer­last-Ent­wäs­se­rungs­­­rin­ne Fer­ro Magna pro­blem­los die sta­ti­schen und dyna­mi­schen Belas­tun­gen, die durch den Ver­kehr z. B. auf Plät­zen, Hof­flä­chen, Zufahrts­ram­pen oder an Gara­gen­ein­fahr­ten ent­ste­hen. Gleich­zei­tig nimmt die Rin­ne selbst gro­ße Men­gen anfal­len­des Nie­der­schlags­was­ser auf und lei­tet die­ses zuver­läs­sig zu den Ent­wäs­se­rungs­punk­ten. Damit erfüllt sie die Anfor­de­run­gen der DIN EN 1433, in wel­cher die Stan­dards für Ent­wäs­se­rungs­rin­nen auf Ver­kehrs­flä­chen defi­niert sind. Wahl­wei­se erhält­lich mit der Belas­tungs­klas­se C 250 oder D 400 wiegt die Rin­ne selbst in der größ­ten Dimen­si­on nicht mehr als 13,2 kg. In Kom­bi­na­ti­on mit den inte­grier­ten Ver­bin­dern ist die Fer­ro Magna somit spie­lend leicht auch von Ein­zel­per­so­nen zu ver­le­gen. Stan­dard­mä­ßig wird die Fer­ro Magna mit einer Ein­lauf­brei­te von 150 mm oder 200 mm und mit einer Rin­nen­hö­he von 80 mm, 120 mm oder 170 mm pro­du­ziert. Die Stan­dard­län­ge beträgt 1.000 mm. Selbst­ver­ständ­lich gibt es für die Fer­ro Magna auch pas­sen­de End­stü­cke und Rost­ver­rie­ge­lun­gen. Auf Wunsch fer­ti­gen wir die Fer­ro Magna, auch kurz­fris­tig, mit indi­vi­du­el­len Son­der­ma­ßen an.

Zube­hör

Soll­ten Sie Zube­hör­tei­le benö­ti­gen, ver­mer­ken Sie die­se bit­te bei Ihrer Anfra­ge unter “Pro­jekt­be­schrei­bung”. Ger­ne geben Ihnen Aus­kunft, ob und wel­che Tei­le Sie für die Mon­ta­ge benö­ti­gen. Fol­gen­de Zube­hör­tei­le sind für die­sen Arti­kel erhältlich:

  • End­stück
  • Rost­ver­rie­ge­lung